Werbemittel für digitale Inhalte und ihre Verbreitung

Feine Werbemittel.

Du reißt Dir sechs Beine aus, um die besten digitalen Inhalte im WWW zu erstellen. Und dann ...

... schauen nur ein paar Leute vorbei. Eventuell sogar nur zufällig.

Selbst der beste digitale Inhalt entfaltet seine Wirkung nur dann, wenn ein entsprechendes Werbemittel dafür sorgt, dass ...

  • er von den richtigen Menschen
  • gefunden wird,
  • kräftig in die Birne knallt,
  • und genau diesen einen Bedarf so hart befriedigt

bis da draußen jemand mit einem fetten Schmunzeln im Gesicht vor dem Bildschirm sitzt:

Dein nächster potentieller Kunde!

Erstelle kanalspezifische Werbemittel!

Gehe mit Deinen Werbemitteln genau dort hin, "wo Deine neuen Kunden gerade abhängen":

Vielleicht ist das ja Google. Vielleicht ist das aber auch Facebook, Amazon, LinkedIn, XING, Twitter, Instagram, Etsy, GULP, Ecosia, WhatsApp, StepStone, JoyClub, Youtube, Yandex, eGuns, Lieferando, YELP, PlanetRomeo, Truffls, Jameda, Gelbe Seiten (haha, geil!), Wer-Liefert-Was, Spotify, Ebay, Immoscout, Booking, BING oder eines der restlichen 100.000 Suchsysteme.

Das Werbemittel kann dabei

  • ein E-Mail-Text,
  • ein Banner,
  • ein Suchmaschinen-Snippet,
  • ein (XML-)Code,
  • ein Datenbank-Eintrag

usw. sein. Jedes System, jede Plattform funktioniert anders: Finde heraus, wie die Werbemittel dort funktionieren!

2018 starben 371 Internet-Nutzer fast an tödlich langweiligen Werbemitteln. Du könntest der Nächste sein!

  • Jedes einzelne Wort
  • und jedes Bild

Deines Werbemittels verändert die Erwartungshaltung und Wahrnehmung des Betrachters!

Baue mit den Werbemitteln gezielt eine Erwartungshaltung beim Betrachter auf: Erzeuge ...

  • Resonanz (mit dem Ebenen-Modell),
  • eine emotionale Bandbreite,
  • kein Bild, sondern ein verdammtes 40x40 Meter großes Gemälde! (das nicht mehr aus dem Kopf geht),
  • eine verstörend schöne Phantasie im Kopf!

Es liegt nun an Dir, mit der Wahl geeigneter Worte ganz konkret eine neue Realität für Deine Leser und Website-Besucher zu erzeugen.

Dieser Prozess steht und fällt übrigens mit der wirksamen Fokussierung des Lesers bzw. Betrachters. Wer das vergeigt, hat praktisch schon verloren. Deshalb:

Fokussiere. FOKUSSIERE!

Die gezielte Fokussierung eines Lesers bzw. Betrachters funktioniert in der Praxis am besten durch Reduktion möglichst vieler Elemente, die die Aufmerksamkeit sonst zerstreuen und ablenken.

Je weniger Elemente wahrnehmbar vorhanden sind, umso einfacher wird die Fokussierung des Betrachters funktionieren.

Aufmerksamkeitslenkung und Vorbereitung der Bestätigung

Durch die gezielte Fokussierung des Betrachters formst Du seine Erwartungshaltung und fokussierst ihn auf den geplanten Inhalt:

Du lenkst seine Aufmerksamkeit.

Bedenke: Gleichzeitig schränkst Du durch diese Vorgehensweise seine Wahrnehmung für alle anderen Optionen ein!

Bestätigung der Erwartungshaltung und Erzeugung einer neuen Realität

Nach dem Aufbau der Erwartungshaltung sowie der Lenkung des Fokus entsteht durch die (Selbst-) Bestätigung ein neuer, glaubhafter, selbst erzeugter Kontext:

Eine neue, erwartungskonforme Realität.

Dieser Teilschritt ist sehr "empfindlich":

  • Der sanfte Weg: Du vermeidest jegliche Dissonanz und baust eine Option, die der vermeintlichen Erwartung möglichst nahe kommt.
  • Der geile Weg: Du erzeugst einen irritierenden "Pattern-Interrupt", etwas Unglaubliches! Etwas, was den "Autopiloten" kurzfristig unterbricht. Das ist eher die Königsklasse.

Erwartung + Fokus + Bestätigung = neue Realität

Ich fasse nochmal zusammen:

Jedes einzelne Wort, jedes Bild, jeder Ton Deiner Werbemittel hat einen Einfluss darauf, was Menschen

  • beim Besuch der Website wahrnehmen,
  • worauf sie reagieren
  • und wie erwartungskonform bzw. stimulierend

sie die neu gebildete neue Realität empfinden!

Teste ... TESTE! (Und höre nicht mehr damit auf.)

Wenn Du noch nie mit dem Ebenen-Modell gearbeitet hast, ist jetzt ein guter Moment, damit zu beginnen: Speichere Dir diesen Link für später.

Nutze das Ebenen-Modell, um kontinuierlich neue Resonanz-Punkte in Deiner Bedarfsgruppe zu ermitteln. Erstelle auf dieser Basis neue Werbemittel und teste diese.

Mit diesem Prozess findest Du nach und nach lukrative und effiziente „Goldnuggets“:

Starke Werbemittel mit geringen (oder keinen Kosten) und vielen Konversionen!

Das waren 7 von 138 Seiten und ...

... im E-Book "Exzellente digitale Inhalte planen, erstellen, optimieren, feiern!" findest Du die restlichen 131 Seiten - Hol sie Dir jetzt!




Der beste digitale Inhalt kann seine Wirkung nur entfalten, wenn er von genau den Menschen gefunden und gelesen wird, deren Bedarf er befriedigen kann.

Dafür braucht es exzellente Zubringer: Wirksame und resonanzfähige Werbemittel, die in all den Kanälen vorhanden sind, in denen sich die Bedarfsgruppe für Deine Angebote aufhält.

Erstelle kanalspezifische Werbemittel!

Erstelle für jedes (Such-)System Deiner Bedarfsgruppe entsprechende Werbemittel für Deine digitalen Inhalte.

Das Werbemittel kann dabei

  • ein E-Mail-Text,
  • ein Banner,
  • ein Suchmaschinen-Snippet

usw. sein.

Erstelle erwartungskonforme Werbemittel!

Jedes Wort und jedes Bild eines Werbemittels verändert die Erwartungshaltung und Wahrnehmung eines Betrachters.

Baue mit den Werbemitteln gezielt eine Erwartungshaltung beim Betrachter auf: Erzeuge ...

  • Resonanz,
  • eine Emotion,
  • ein Bild,
  • eine Phantasie im Kopf.

Es liegt nun an Dir, mit der Wahl geeigneter Worte ganz konkret eine neue Realität für Deine Leser und Website-Besucher zu erzeugen.

Dieser Prozess steht und fällt mit der wirksamen Fokussierung des Lesers bzw. Betrachters.

Fokussiere.

Die gezielte Fokussierung eines Lesers bzw. Betrachters funktioniert in der Praxis am Besten durch Reduktion möglichst vieler Elemente, die die Aufmerksamkeit zerstreuen und ablenken. Je weniger Elemente wahrnehmbar vorhanden sind, umso einfacher wird die Fokussierung des Lesers bzw. Betrachters funktionieren.

Aufmerksamkeitslenkung und Vorbereitung der Bestätigung

Durch die gezielte Fokussierung Deines Lesers bzw. Betrachters prägst Du seine Erwartungshaltung und fokussierst ihn auf den geplanten Inhalt. Bedenke: Gleichzeitig schränkst Du durch diese Vorgehensweise seine Wahrnehmung für alle anderen Optionen ein!

Bestätigung der Erwartungshaltung und Erzeugung einer neuen Realität

Nach dem Aufbau der Erwartungshaltung sowie der Lenkung des Fokus entsteht durch die (Selbst-) Bestätigung ein neuer, glaubhafter, selbst erzeugter Kontext: Eine neue, erwartungskonforme Realität.

Erwartung + Fokus + Bestätigung = neue Realität

Jedes einzelne Wort Deiner Werbemittel hat einen Einfluss darauf, was Menschen beim Besuch der Website wahrnehmen, worauf sie reagieren und wie erwartungskonform sie die neu gebildete neue Realität empfinden!

Teste kontinuierlich neue Werbemittel.

Nutze das Ebenen- und Bedarfsgruppen-Modell, um kontinuierlich neue Resonanz-Punkte in Deiner Bedarfsgruppe zu ermitteln. Erstelle auf dieser Basis neue Werbemittel und teste diese.

Mit diesem Prozess findest Du nach und nach lukrative und effiziente „Goldnuggets“: Starke Werbemittel mit geringen (oder keinen Kosten) und vielen Konversionen!

Willst Du noch mehr erfahren?

Das waren gerade 7 Seiten aus dem brandneuen E-Book "Exzellente digitale Inhalte planen, erstellen, optimieren, feiern!"

Willst Du die restlichen 131 Seiten jetzt auch kennenlernen?